Claudia Gilz - Heilpraktikerin


Stimmgabeln

Jeder Mensch hat seine eigene, individuelle Persönlichkeit. Aber wir haben auch alle etwas gemeinsam: unseren Planeten, auf dem wir leben, oder - noch konkreter - auf dem sich das Leben seit Jahrmillionen entwickelt.

Die Entwicklung dieses Lebens auf der Erde - auch das der Tiere und Pflanzen - ist vor allem von zwei astronomischen Perioden geprägt:

  • von der täglichen Rotation der Erde um die eigene Achse, die den steten Wechsel von Hell und Dunkel bestimmt, was uns täglich wach sein und nächtlich schlafen lässt

  • vom alljährlichen Umlauf der Erde um die Sonne, die den immerwährenden Wechsel des Jahreszeiten bestimmt und damit nicht nur Wachstum und Reife der Pflanzen

Dem Schweizer Harmonikforscher Hans Cousto verdanken wir, das er 1978 die Tonfrequenzen entdeckt hat, die diesen astronomischen Zyklen harmonikal entsprechen. Diese Schwingungsfrequenzen finden sich wie "Jahresringe" in Bäumen in der Mikrobiologie unseres körperlichen Organismus wieder.

Stimmgabeln sind zum Stimmen von Musikinstrumenten und jeder Mensch ist eine Person - von lateinisch per-sonare = zum Erklingen bringen, hindurchtönen - also ein Musikinstrument.

Eine Stimmgabel mit der Frequenz des Erdenjahr-Ton (136,10 Hertz) hat eine entspannende, beruhigende Wirkung.

Sie wird oft für Meditationen verwendet oder zur Stimulierung des Herz-Chakra, kann aber auch so manche Schmerzen lindern, bei trockenem Husten Schleimhäute lockern oder bei Einschlafstörungen helfen, um nur ein paar wenige Beispiele wohltuender Anwendungen zu nennen.

Der Ton der Erdrotation (194,18 Hz) wirkt anregend, tonisierend. Am Morgen eine Stimmgabel mit dieser Tonfrequenz 5 - 10 Minuten innen auf das Handgelenkt gehalten, kann den Kreislauf so anregen, das man danach eine Tasse Kaffee sparen kann ;-)

Handhabung
Die Stimmgabel wird mit Daumen, Zeigefinger und Mittelfinger am Schaft festgehalten und dann ein Gabelarm kräftig an einem relativ weichen Widerstand, z. B. am Teppichboden oder am Ballen der anderen Hand, angeschlagen. Die beiden Gabelarme sollten mit den Fingern nicht berührt werden, damit nach dem Anschlag die ganze Stimmgabel besser und länger schwingen kann! Der Schaft der vibrierenden Stimmgabel wird dann auf die gewünschte Körperstelle gehalten. Auf Knochen ist die Vibration besonders stark zu spüren.

Planetware
Reichlich Informationen zum Thema der ganzheitlichen Verbindung von planetaren Zyklen, Tönen, Farben und anderen Schwingungen, als auch speziell über die meditative und heilsame Anwendung von Stimmgabeln, sowie eine Bezugsquelle bieten die Seiten unter
http://www.planetware.de/tune_in/tune_in.html

nach oben


 

Tonpunktur mit
planetaren Stimmgabeln

Eine kurze Einführung
zum Download:

Tonpunktur-Kurzinfo.pdf




Die Oktave

Buch von Hans Cousto
"Die Oktave - Das Urgesetz der Harmonie

(externer Link in neuem Fenster)

Impressum
Haftungsausschluss